• Maklaro Capital Top-Makler Hamburg
  • Maklaro TÜV geprüftes Online-Portal
  • Maklaro ist bvfi-Mitglied
  • Kostenlose Telefonberatung 0800 – 723 96 14 Mo.–So. 08:00–21:00 Uhr
Sie sind hier: Home » Immobilien-News » 5 Versicherungen, die Vermieter abschließen sollten

5 Versicherungen, die Vermieter abschließen sollten

Eigentlich könnte es so einfach laufen: die Monate vergehen, die Mieter zahlen fleißig Miete und der Vermieter die monatliche Kreditrate der Kapitalanlage. Doch ein Sturm, ein nicht geräumter Weg, ein Brand in der Einbauküche oder ein Streit mit dem Mieter, können jeden Vermieter aus dem finanziellen Gleichgewicht bringen. Diese fünf Versicherungen sollte jeder Vermieter abschließen:

  1. Wohngebäudeversicherung

  2. Haus- und Grundbesitzerpflichtversicherung

  3. Wohnungshaftpflichtversicherung

  4. Rechtsschutzversicherung für Vermieter

  5. Mietausfallsversicherung

Wohngebäudeversicherung

Unverzichtbar für Eigentümer: die Wohngebäudeversicherung. Diese sollte gleich als erstes abgeschlossen werden. Sie sichert Eigentümer bei Schäden durch Feuer, Hagel, Leitungswasser und Sturm ab. In gefährdeten Regionen sollten Eigentümer sich im Rahmen der Wohngebäudeversicherung zusätzlich gegen Elementarschäden wie Erdrutsch oder Hochwasser absichern lassen. Die individuelle Deckungssumme richtet sich nach dem Immobilienwert.

Bei Wohnungseigentümern kümmert sich die Eigentümergemeinschaft um den Abschluss der Wohngebäudeversicherung, diese wird dann anteilig von jedem Eigentümer getragen.

Haus- und Grundbesitzerpflichtversicherung

Diese Versicherung ist für Vermieter unerlässlich. Wie jeder Mensch eine Haftpflichtversicherung abschließen sollte, so sollten Vermieter eine Haus- und Grundbesitzerpflichtversicherung abschließen.

Versicherungen für VermieterWie jeder Mensch eine Haftpflichtversicherung abschließen sollte, so sollten Vermieter eine Haus- und Grundbesitzerpflichtversicherung abschließen.

Diese Versicherung schützt den Vermieter bei Schadensansprüchen von Geschädigten. Bricht sich beispielsweise ein Passant beim Überqueren des nachlässig geräumten Weges einer Immobilie ein Bein, so schützt in diesem Fall die Haus- und Grundbesitzerpflichtversicherung den Eigentümer. Die Versicherung übernimmt die Kosten für Krankenhausaufenthalt und Arztrechnungen und andere Schadensansprüche.

Wohnungshaftpflichtversicherung

Die Haus- und Grundbesitzerpflichtversicherung sollte jeder Vermieter abschließen, ihr Versicherungsschutz greift allerdings nur im Bereich des Gemeinschaftseigentums. Wenn es zu einem der seltenen Schadensfälle in einer Wohnung kommt - für den der Mieter nicht haftet - ist eine Wohnungshaftpflichtversicherung sinnvoll. Ob ein Brand durch ein fehlerhaftes Küchengerät aus der Einbauküche entfacht oder sich ein Teil der Deckenverkleidung löst und einen Mieter oder Besucher verletzt. Damit kein Vermieter über sein eigenes, schadhaftes Inventar stolpert, sollte eine Wohnungshaftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Rechtsschutzversicherung für Vermieter

Ob Nachbarschaftsstreiterei oder Mieter, die ihre Wohnung nicht ordnungsgemäß übergeben wollen, auf Vermieter können beizeiten auch Rechtsstreits zukommen. Wer die hohen Anwalts- und Gerichtskosten scheut, sollte lieber eine Rechtsschutzversicherung für Vermieter abschließen. Lassen Sie sich hier von einem unabhängigen Versicherungsmakler bezüglich Leistungen, Kosten und Versicherungssumme beraten.

Mietausfallversicherung

Kapitalanleger, die ihre Immobilie noch nicht abbezahlt haben, fürchten einen längeren Mietausfall. Zu Recht: Neben der monatlichen Kreditrate, muss Geld für die Unterhaltung und Instandhaltung einer Immobilie zurückgelegt werden – ein längerer Mietausfall kann daher Kapitalanlagen gefährden. Vermieter, die sich gegen den Zahlungsverzug ihrer Mieter absichern wollen, sollten eine Mietausfallversicherung abschließen.

Zusatzversicherung für Vermieter

Sie ziehen von Mietwohnung zu Mietwohnung und zahlen doch nie Miete, hinterlassen nicht selten die Wohnungen verwahrlost und mangelhaft: Mietnomaden - der Albtraum eines jeden Vermieters. Mittlerweile können sich Vermieter mit einer Mietnomadenversicherung gegen solche Mietbetrüger absichern. Lassen Sie sich hier unabhängig beraten, denn bei dieser Versicherung sollte besonders bei der Laufzeit und der Versicherungssumme Vorsicht gewahrt werden.


Tipp

Unser Tipp

Sie wollen Ihre Kapitalanlage lieber verkaufen statt weitere Versicherungen abzuschließen? Gerne beraten wir Sie unverbindlich zu unserem kostenfreien Rundum-Service für Immobilienverkäufer. Maklaro nimmt Ihnen alle Sorgen rund um den Immobilienverkauf ab: vom Einholen aller Unterlagen, über die Erstellung eines aussagekräftigen Exposés und dem Interessentenmanagement, bis zur Vereinbarung des Notartermins. Lehnen Sie sich zurück – Maklaro verkauft Ihre Immobilie.

Autor:

Bewerten Sie diesen Beitrag durch Klick auf die jeweilige Sternchenanzahl.
5 Versicherungen, die Vermieter abschließen sollten:
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
5.00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.