• Maklaro Capital Top-Makler Hamburg
  • Maklaro TÜV geprüftes Online-Portal
  • Maklaro ist bvfi-Mitglied
  • Kostenlose Telefonberatung 0800 – 723 96 14 Mo.–So. 08:00–21:00 Uhr
Sie sind hier: Home » Immobilien-News » Das Eigenheim auf Herz und Nieren prüfen

Das Eigenheim auf Herz und Nieren prüfen

Was Sie jetzt tun sollten, um einem Wertverlust Ihrer Immobilie vorzubeugen

Der Winter ist vorbei und der Frühling da! Vielerorts haben wir in den letzten Wochen die 20°-Marke geknackt. Für Wohneigentümer heißt das: Arbeit! Bevor Sie sich als Eigentümer jetzt aber in die Gartenarbeit stürzen, sollten Sie den Zustand Ihres Hauses lieber genauer unter die Lupe nehmen. Denn bereits geringe Schäden können mit der Zeit kostenintensive Reparaturen verursachen. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten sollten, um einer Wertminderung Ihrer Immobilie vorzubeugen.

Gründlichkeit zahlt sich aus         
Viele Eigentümer sehen geringe Schäden am Haus nicht auf den ersten Blick und bemerken diese oft erst, wenn es schon zu spät ist. Gerade bei Reparaturen am Dach, kann es schnell zu einer Kostenexplosion kommen. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig und genau zu kontrollieren, in welchem Zustand sich die Immobilie befindet. Wenn Sie das Problem im Keim ersticken, halten sich die Kosten meist auch in Grenzen.

Hausverkauf
Nehmen Sie regelmäßig Ihr Haus unter die Lupe, um kostenintensive Reparaturen zu vermeiden.

Warum das Dach so anfällig für Schäden ist     
Durch Schnee, Sturm und Erschütterungen kann es passieren, dass sich Ziegel am Dach lockern. Auch Temperaturschwankungen, wie wir sie zurzeit im April erleben, können Schäden am Dach hervorrufen, weil die Oberfläche der Ziegel für diese Art der äußeren Einwirkung sehr empfindlich ist. Daher ist es ratsam nicht nur die Ziegel, sondern auch Dachfenster, Fallrohre, Regenrinnen und Schornsteinanschlüsse zu kontrollieren, um möglichst frühzeitig Veränderung festzustellen. Wird beispielsweise ein Wasserschaden durch Regenwasser zu spät entdeckt, kann sich bereits Schimmelpilz gebildet haben. Ist dann auch noch die Dämmschicht betroffen, hat dies negative Auswirkungen auf die Isolierung. Das kostenintensive Nachspiel kann durch eine penible Inspektion im Vorhinein vermieden werden.

Augen auf beim Fensterputzen    
Langsam wird es auch für den alljährlichen Frühjahrsputz Zeit. Das Reinigen von Fenstern ist die ideale Gelegenheit, um diese nach undichten Stellen, Rissen oder Schäden an den Scharnieren zu untersuchen. Entdecken Sie ein Defizit an der Beschaffenheit der Fenster, gilt es schnell zu handeln, um Wasserschäden und Schimmel vorzubeugen. Schließen Fenster nicht mehr richtig, kann zusätzlich Kälte in das Haus eindringen, was die Heizkosten in die Höhe schnellen lässt. Wird das Problem frühzeitig erkannt, reicht oftmals schon eine kleine Reparatur, wie die Erneuerung der Gummiabdichtung.

Routine lohnt sich  
Wer jetzt denkt einmal im Jahr sein Haus gründlich zu inspizieren reiche aus, um den Wert des Hauses zu erhalten, der irrt. Abgesehen vom Dach lohnt es sich in jedem Fall, auch bereits während des Winters ab und zu um das Haus zu laufen und zu schauen, ob es Auffälligkeiten an Fassade oder Fenstern gibt. Gerade wenn es stark geschneit hat, können Schneeverwehungen zu Wasserschäden an Mauerwerk oder im Hauseingang führen, wenn sich im Nachgang Tauwasser bildet. Mit Stift und Zettel bewaffnet sollten Sie auch im Herbst und Winter bei einem Gang um das Haus Risse im Putz oder fehlende Farbe an den Außenwänden notieren. Sobald das Wetter es zulässt, können Sie die Reparaturen angehen.

Warum es sich lohnt, sein Eigenheim zu pflegen         
Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen, sollten Sie kontinuierlich auf die Instandhaltung dieser achten und regelmäßig Reparaturen durchführen. So verhindern Sie, dass Ihr Objekt an Wert verliert und können sogar einen besseren Preis dafür erzielen. Oft ist der finanzielle Aufwand bei kleineren Reparaturen sehr gering. Bei einem späteren Verkauf lohnt sich dieser aber deutlich. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich Immobilien, die gut in Schuss sind, besser verkaufen als Objekte, bei denen nach dem Kauf noch viel Geld in Reparaturen und Sanierungsarbeiten investiert werden muss“, erklärt Nikolai Roth, Gründer vom Immobilienmakler Maklaro.

 

Tipp

Unser Tipp

Sie wollen Ihre Immobilie zu einem ordentlichen Preis verkaufen? Dann profitieren Sie von unserem innovativen Online-Bieterverfahren und erzielen Sie so einen 15 Prozent höheren Verkaufspreis gegenüber dem Vermarktungswert. Haben Sie Interesse oder Fragen, sprechen Sie uns einfach an!

Autor:

Bewerten Sie diesen Beitrag durch Klick auf die jeweilige Sternchenanzahl.
Wertverlust vorbeugen: Das Eigenheim unter die Lupe nehmen:
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
5.00 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.