• Maklaro Capital Top-Makler Hamburg
  • Maklaro TÜV geprüftes Online-Portal
  • Maklaro ist bvfi-Mitglied
  • Kostenlose Telefonberatung 0800 – 723 96 14 Mo.–So. 08:00–21:00 Uhr
Sie sind hier: Home » Immobilien-News » Den Wert einer Immobilie mit einfachen Mitteln steigern

Den Wert einer Immobilie mit einfachen Mitteln steigern

Die eigene Immobilie hat für einen selbst immer den höchsten Wert, doch für potenzielle Käufer ist es meist eine schwerwiegende Entscheidung eine derart große Investition zu tätigen. Daher versuchen sie in der Regel alle Kosten aufzuzeigen, die in Zukunft für Renovierungen und Sanierungen anfallen. Hierbei handelt es sich auch

Wand streichen
Wände streichen und die Immobilie so gepflegter aussehen lassen. Bild © Petra Bork / pixelio.de

oftmals um Dinge, die den derzeitigen Eigentümern nicht wichtig erscheinen oder gerade den gewissen Charme der Immobilie ausmachen. Um den Immobilienwert für die Allgemeinheit ein wenig zu steigern, reichen meist schon einfache Maßnahmen aus.

Einzelne Räume in Szene setzen

Ein neuer Trend auf dem Immobilienmarkt ist Home Staging. Hierbei geht es um die verkaufsfördernde Darstellung der Immobilie. Alle dabei verwendeten Techniken haben zum Ziel die einzelnen Räume eines Objektes ansprechend zu gestalten, um dem potenziellen Käufer die Vorzüge der Immobilie zu vermitteln. Wer keine höheren Investitionen in Home Staging einsetzen möchte, kann mit eigenen Mitteln sein Haus in das rechte Licht rücken.
Bevor die Fotos für das Exposé geschossen werden, sollten die einzelnen Räume aufgeräumt und geputzt werden. Einige Möbelstücke können zudem entfernt oder hinzugestellt werden, um eine gewisse Modernität und Gemütlichkeit zu vermitteln. Ebenso hilfreich können dekorative Elemente sein, um dem Raum eine ansprechende Atmosphäre zu verleihen. Ist der Raum bereits leer, sollten die Fenster geschlossen und der Boden sowie die Wände gesäubert sein. Diese kleinen Maßnahmen lassen viele Immobilien bereits höherwertig und vor allem gepflegt erscheinen.

Schönheitsreparaturen in Eigenleistung

Pflanzen für eine gepflegtere Immobilie
Räume mit frischer Dekoration in Szene setzen, um die Sympathie für die Immobilie zu wecken. Bild © Corinna Dumat / pixelio.de

Bewohner von Mietwohnungen sind dazu verpflichtet sogenannte Schönheitsreparaturen selbst vorzunehmen. Darunter fallen beispielsweise Anstriche von Wänden oder auch das Verschließen von Löchern in der Wand beim Auszug. Eben diese Dinge sollte vor einem geplanten Immobilienverkauf vom Eigentümer vorgenommen werden. Denn auch ein Käufer eines Hauses möchte so wenig Aufwand vor dem Einzug haben, wie möglich. Wichtig dabei ist, dass diese Reparaturen in angemessenem Maß stattfinden. Das bedeutet, dass die Wände nicht farbig gestrichen werden sollten, denn diese bestimmt der neue Bewohner selbst und womöglich wird ihm mit einer rot-gestrichenen Wand noch mehr Arbeit gemacht. Ein klassisches Weiß kann die Räume zudem optisch größer wirken lassen.
Neben den Wandanstrichen, sollte auf Kleinigkeiten geachtet werden. Meist fallen kleine Mängel, wie eine kaputte Steckdose oder die defekte Glühbirne im Keller nicht mehr auf. Diese Dinge auszutauschen kostet nicht viel und macht einen guten Eindruck. Der geringe Aufwand von maximal zwei bis drei Tagen, macht sich in der Regel in einem höheren Verkaufspreis bemerkbar. Größere Sanierungsmaßnahmen können nach Bedarf im Verhandlungsgespräch angeboten werden, wenn dementsprechend ein guter Verkaufspreis vereinbart wird.

Autor:

Bewerten Sie diesen Beitrag durch Klick auf die jeweilige Sternchenanzahl.
Den Wert einer Immobilie mit einfachen Mitteln steigern:
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
4.89 von 5 Punkten, basierend auf 9 abgegebenen Stimmen.